Aufgaben zum Gradus Mercurii

Aufgaben zum Gradus Mercuni
Die Bearbeitung des Gradus Mercurii soll die Arbeit in den Arbeitskreisen des Vorhofs widerspiegeln
und gleichzeitig dem ursprünglichen "beziehe Standpunkt" gerecht werden. Wesentlich ist auch die
Bearbeitung innerhalb einer vorgegebenen Frist. Alle Arbeiten sind in Maschinenschrift (Computer)
abzuliefern. Das jeweils erste Blatt trägt den Logennamen in der rechten oberen Ecke. Verstöße gegen
die äußere Form oder Frist können Ablehnungsgründe sein.
Folgende Aufgaben sind konkret zu bearbeiten:
1. Abhandlung zum Thema "Tue was Du willst " (Das Gesetz von Thelema in der Fassung der FS.)
Diese Aufgabe in innerhalb von einem Monat zu erledigen.
2. Schriftliche Stellungnahme zu folgenden Themen:
Individuum Verbindlichkeit Menschen
Gesellschaft Macht Glaube
Not Politik Magie
Moral Religion Mystik
Staat Natur Tod
Familie Heim Leben
Wirklichkeit Freundschaft Sexualität
Es wird empfohlen Bedeutung und Herkunft der Begriffe nachzuschlagen und das Ergebnis bei der
eigenen Stellungnahme zu berücksichtigen. Der Umfang sollte zwischen 7 und maximal 20 Seiten
betragen. Der Bearbeitungszeitraum beträgt 3 Monate.
3. Arbeit über ein traditionelles magische Gebiet wie z.B. Astrologie, Alchemie, Kabbala, Runerunagie,
Planetenmagie, Sexualmagie, Sigillenmagie, Dämonologie, Divination, Tarot, Crowleys System,
Schamanismus, Yoga etc. unter folgenden Gesichtspunkten:
· Definition und Erläuerung des Sachgebiets, einschließlich einer Beschreibung der zu Grunde
liegenden Ideen und Glaubenssätze
· Geschichtliches (wann entstanden, wo, bekannte Vertreter)
· Kritische Würdigung einschließlich gegebenenfalls der Berücksichtigung eigener, praktischer
Erfahrungen
· weiterführende Ansätze, Modelle und Fragen
Die Bearbeitung dieses Themas sollte relativ bald nach der Aufnahme beginnen und die Befassung mit
dem traditionellen Angang der Magie begleiten. Anhand des Spezialgebiets sollen dann die
beschriebenen Gesichtspunkte besonders gründlich und umfassend bearbeitet werden. Gleichzeitig sollte
die Arbeit vom Bemühen geprägt sein, die vorhandene Tradition nicht nur auszuschöpfen, sondern über
sie hinaus zu gehen. Zu dieser Vorgehensweise sollte in den Arbeitskreisen und Orienten angeleitet
werden. Diese Arbeit ist zusammen mit der Stellungnahme zu den angegebenen Themen abzuliefern.
Orientierungswert für den Umfang: 30 Seiten
Sind diese Aufgaben mit mindestens der Wertung "ausreichend" erledigt, erhält der Kandidat das
Initiationsritual. Dieses Ritual ist dann innerhalb der folgenden 3 Monate durchzuführen. Das konkrete
Datum ist mit Mentor und Großmeister abzustimmen.