Invokationstexte zum thelemitischen Saturnritual

Invokationstexte zum thelemitischen Saturnritual
Nuit
Invozieren Sie Nuit mit folgendem Text
"weil ich die raumunendlichkeit und die unendlichkeit der sterne bin, tuet ihr gleiches. Bindet
nichts! machet bei euch keinen unterschied zwischen einem ding und einem anderen; denn
dadurch kommet schmerz.
darauf spricht der prophet und sklave der schönen: wer bin Ich und welches soll das zeichen
sein? da antwortete sie ihm und neigte sich, eine leckende blaue flamme, all berührend, all
durchdringend, ihre holden hände auf der schwarzen erde, ihr schmiegsamer leib zur liebe
gebeugt, und ihre sanften füße verletzten nicht die kleinen blumen: du weißt! und das zeichen
sei meine ekstase, das wissen vom ununterbrochenen sein, der allgegenwart meines leibes.
suchet nur mich! dann sollen die freuden meiner liebe euch von allem schmerz erlösen. so ist
es: ich schwör es bei dem dome meines leibes: bei meinem heiligen herzen und zunge: bei
allem was ich haben kann: bei allem was ich von euch begehre."
(Visualisieren Sie hierzu einen dunklen Nachthimmel mit einer Vielzahl von leuchtenden Sternen über einem
Meer, dessen Wellen ruhig und gleichmäßig ans Ufer schlagen. Vibrieren Sie mehrmals langgezogen
Nuit
( Seien Sie jetzt eins mit Nuit ).
Hadit
Invozieren Sie Hadit mit folgendem Text:
„ich bin Hadit. ergänzung von Nu, meiner braut. ich bin unausgedehnt, und khabs ist mein
haus benannt. in der sphäre bin ich überall die mitte, doch sie der umfang, ist nirgends zu
finden.
doch soll sie erkannt werden, ich niemals.
ich bin die flamme, die in jedem menschenherzen brennt und in dem kerne eines jeden sterns.
ich bin leben und lebensgeber, darum ist das wissen um mich das wissen vom tode.
ich bin der magier und der beschwörer. ich bin die achse des rades und der würfel im kreise.
kommet zu mir ist ein närrisches wort, denn ich bin es der geht.
ich bin die geheime schlange, zum sprunge bereit gerollt: in meinen windungen liegt freude.
erhebe ich mein haupt, sind ich und meine Nuit eins. senke ich aber mein haupt und speie gift,
ist es die wonne der erde, und ich und die erde sind eins.
blau bin ich und golden im licht meiner braut; doch rot ist der glanz meiner augen: mein
glitzern ist purpurn und grün.
purpur jenseits von purpur; es ist das licht die kraft der augen übersteigend.“
(Visualisieren Sie dabei wie die Schlangenkraft in Ihnen aufsteigt und ihr Licht verbreitet. Vibrieren Sie
mehrmals langgezogen
Hadit
Seien Sie eins mit Hadit)
Ra Hoor Khuit
Invozieren Sie nun Ra Hoor Kuit mit folgendem Text:
„von aller furcht macht euch frei; fürchtet weder menschen noch schicksal;
fürchtet nicht götter noch sonst irgend etwas; fürchtet nicht geld noch das lachen des
närrischen volkes; noch irgendeine andere macht im himmel oder auf erden oder unter der
erde. Nu ist euere zuflucht und Hadit euer licht; und ich bin die kraft stärke und macht euerer
waffen.
ich bin Ra Hoor Khuit, und ich gewähre meinem diener machtvollen schutz.
erfolg ist euer beweis; mut euere rüstung; vorwärts, vorwärts in meiner kraft, und vor
niemandem sollt ihr euch wenden.
Ich bin der falkenköpfige herr des schweigens und der kraft. mein kopfschmuck verhüllet den
nachtblauen himmel.
ich bin der herr des doppelstabes der macht; des stabes der kraft von Coph Nia - doch leer ist
meine linke hand, denn ich zermalmte eine welt; und nichts bleibt übrig.
(Visualisieren Sie dabei eine rötlich Sonne und davor auf einem Thron Ra Hoor Kuit. Vibrieren Sie mehrmals
langgezogen
Ra Hoor Khuit
Seien Sie eins mit Ra Hoor Khuit).
Stelenmantra
a ka dua tuf ur biu biä chefu dudu neraf ank nuteru
Das Mantra ist eine Verehrung der Einheit und soll die Bemühungen des Praktizierenden
unterstützen, Eins zu werden.