Saturnische Segnung

Saturnische Segnung
M. erhebt sich und geht zur Mitte des Raumes; mit den Augen nach Norden überkreuzt er die
Arme auf der Brust und verkündet:
„Tue was Du willst ist das ganze Gesetz!“
Er wendet sich nach Osten, hebt die Arme hoch, die Handflächen nach oben geöffnet, (um die
Kraft des Segnens zu empfangen), richtet seine Handflächen nach vorn und spricht:
„Ich sende meinen Segen nach Osten - in das aufsteigende Licht!“
zieht ein gleichschenkliges Kreuz und verbeugt sich
2.A.: Gong (gleichzeitig zum Kreuz)
M. wendet sich nach Süden, hebt die Arme hoch, die Handflächen nach oben geöffnet, (um die
Kraft des Segnens zu empfangen), richtet seine Handflächen nach vorn und spricht:
„Ich sende meinen Segen nach Süden - in das helle Licht!“
zieht ein gleichschenkliges Kreuz und verbeugt sich
2.A.: Gong (gleichzeitig zum Kreuz)
M. wendet sich nach Westen, hebt die Arme hoch, die Handflächen nach oben geöffnet (um die
Kraft des Segnens zu empfangen), richtet seine Handflächen nach vorn und spricht:
„Ich sende meinen Segen nach Westen - in das schwindende Licht!
zieht ein gleichschenkliges Kreuz und verbeugt sich
2.A.: Gong (gleichzeitig zum Kreuz)
M. wendet sich nach Norden, hebt die Arme hoch, die Handflächen nach oben geöffnet, (um die
Kraft des Segnens zu empfangen), richtet seine Handflächen nach vorn und spricht:
„Ich sende meinen Segen nach Norden - in die Dunkelheit!“
zieht ein gleichschenkliges Kreuz und verbeugt sich
2.A.: Gong (gleichzeitig zum Kreuz)
M. überkreuzt die Arme auf der Brust und verkündet:
„Liebe ist das Gesetz, Liebe unter Willen. Mitleidlose Liebe!“
M. geht zurück an seinen Platz